Wir stellen uns vor

FREYA

Freya ist im Januar 2013 geboren. Ihre Mutter ist ein Border Collie, ihr Vater ein Bernersennen Hund. Somit hat sie keine typischen Rassemerkmale. Und auch sonst ist sie eher ein Couchpotatoe, als der sportliche, dauerbespasste Hund, der ständig unter Strom steht. Sie liebt es, sich in die Sofaecke zu kuscheln, kommt aber auch freudig mit, wenn es heißt – wir gehen wandern!

Freya ist für mich der perfekte Wander-Hund, da sie mich zum einen zu Pausen zwingt, weil sie manchmal einfach an einer Stelle etwas länger stehen bleibt oder schnuppert und zum anderen macht sie wirklich vieles mit. Egal ob Gitterböden/-treppen, steile Pfade oder schmale Grade, sie meistert das alles mit einer Leichtigkeit, von der ich mir so manches Mal „eine Scheibe abschneiden“ könnte.

ICH

Ich bin Andrea, geboren 1986 in Kaufbeuren im Allgäu. Schon als Kind liebte ich die Berge, das Wandern und die Natur. Jeder Urlaub wurde in den Bergen verbracht – nicht nur weil mein Vater begeisterter Wanderer war – sondern auch, weil er mich mit dem Wanderfieber angesteckt hat.

Für mich gibt es nichts Schöneres, als zu laufen. Egal ob in den Bergen, entlang eines Flusses oder durch verwunschene Wälder. Dabei genieße ich die frische Luft, die Bewegung, die Ruhe aber auch die Wunder und Schönheiten der Natur. 

Nachdem mir meine Eltern über Jahre hinweg den Wunsch eines Hundes verwährt haben (dennoch sind sie die besten Eltern, die man sich wünschen kann), habe ich mir ein paar Jahre nach meinem Auszug, mit dem Einzug von Freya, einen Herzenswunsch erfüllt.

2017 sind wir dann gemeinsam ins schöne Altmühltal umgezogen und seitdem wird unser „Horizont“ erweitert.

Teilen erwünscht!